50 Jahre Malerhandwerk im Rheinland


Die Gründung des Malerfachbetrieb Schneider geht auf das Jahr 1957 zurück. Willi Schneider gründete das Familienunternehmen, das seit 1989 von seinem Sohn Ralf Schneider in der zweiten Generation weitergeführt wird. Ralf Schneider legte 1982 erfolgreich seine Meisterprüfung vor der IHK Köln ab. Der Malerfachbetrieb Schneider ist Mitglied der Handwerkskammer Köln.

Mit sieben Gesellen bedient der Malerfachbetrieb Schneider heute von Standorten in Köln und Leverkusen vor allem Großkunden aus dem gesamten Rheinland. Seit 1957 wurden mehr als 30 Gesellen ausgebildet – ein wichtiger Beitrag zum Fortbestand des Malerhandwerks in der Region und ein deutliches Zeichen für Kontinuität und Nachhaltigkeit des inhabergeführten Traditionsbetriebs.



Erhalten, schützen, verschönern


Der Malerfachbetrieb Schneider bietet seinen Kunden Qualitätsarbeit mit Konzept. Vor allem im Bereich großflächiger Anstriche gehört das Unternehmen mit dem Airless-System (700 qm Fassade an einem Tag) zu einem der führenden Anbieter.

 

Aber auch klassische Maler- und Lackierarbeiten gehören ebenso zum Leistungsspektrum wie Bodenlegearbeiten oder Trockenbau. Die ganzheitliche Arbeitsweise des Malerfachbetrieb Schneider wird durch modernste Wärmedämm-Verbund-Systeme und eine Zusammenarbeit mit der Energieberatung Lange abgerundet.

 

Um die Nachhaltigkeit seiner Arbeit zu garantieren setzt das Unternehmen auf Qualitäts-Lieferanten wie Brillux, Kierdorf GmbH oder Sonnen-Herzog. So konnte der Malerfachbetrieb Schneider erfolgreich zahlreiche Großprojekte für namhafte Kunden wie bayer, AVEA oder die Wohnungsgesellschaft Leverkusen verwirklichen.

Impressum - 2010 (c) Malerfachbetrieb Schneider - Kontakt